Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 0 Gäste online.

7. Runde und Rückblick DVM U20

Jasper berichtet von der 7. Runde und gibt einen Rückblick

7. Runde und Rückblick DVM U12

Lennart Quante berichtet von der siebten Runde und gibt einen Rückblick

5. und 6. Runde DVM U20

DVM U20: Der erhoffte Wendepunkt.

David Austrup berichtet aus Gemen-Borken:

5. und 6. Runde U12 DVM

Kurzbericht von Lennart zur fünften und sechsten Runde:

3. und 4. Runde U12 DVM

 Silvia berichtet aus Magdeburg:

DVM U20 in Gemen-Borken/Foto

Unsere Jugendabteilung ist zur Zeit mit mehreren Leuten als Ausrichter der Deutschen Vereinsmeisterschaften U20 und U20w tätig und spielt selbst mit. Hier berichten wir über das Geschehen vor Ort.

Vor der vorletzten Runde :

für uns am Brett v.l.n.r.

David-Aaron-Eva-Carl-David-FM "unstoppable" Holtel

 

3. und 4. Runde U20 DVM

Ersten Punkte, aber die Erwartungen wurden nicht erfüllt.

Eva berichtet von der dritten und vierten Runde

1. und 2 Runde U20 DVM

Carl berichtet von der DVM U20 über die Runden 1 und 2:

Gestern haben die Deutschen Vereinsmeisterschaften U20/U20w in Borken-Gemen angefangen. Da wir der Ausrichter sind, durften wir auch eine Mannschaft stellen, die jedoch in der unteren Hälfte gesetzt ist.

Während wir in der ersten Runde als klarer Außenseiter gegen den Lübecker SV ein deutliche Niederlage einstecken mussten, gab es in der zweiten Runde ein unglückliches 2:4.

1. Runde U12 DVM

Lennart Quante berichtet aus Magdeburg:

1.Runde gegen Schachzwerge Magdeburg

Als nomineller Außenseiter nahmen wir es in der ersten
Runde mit den Gastgebern auf, welche allerdings ihr Spitzenbrett pausieren
ließen.

Klarer Sieg gegen SC Rochade Emsdetten 1 mit 5:1

Guido Borrink: Am letzten Sonntag, dem 04.12., empfingen wir SC Rochade Emsdetten 1 in der Josefschule. Im Gegensatz zur Auswährtsfahrt nach Brackwede spielte der SK 32 Nachwuchs in Runde 3 fast in Stammbesetzung. Hinter Jasper und David A. an den Spitzenbrettern fehlte einzig Carl, sodass Eva, Aaron und Guido ein Brett aufrückten und Adrian die Mannschaftsaufstellung komplettierte. Nachdem nach einiger Anfangsverwirrung die Uhren richtig eingestellt waren und der Gast aus Emsdetten auch die richtige Aufstellung gefunden hatte, starteten um 11 die Bretter.