Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 0 Gäste online.

U 10 - 6. Rd. und Schluß...

Bernhausen erwies sich als ein wenig zu stark für uns. Am ersten Brett hatten sie mit Dominik Gheng einen Spieler mit DWZ 1700, gegen den Adrian aber aus der Eröffnung heraus gut stand. Aber ein Fehler Adrians genügte, um die Partie im beginnenden Endspiel zu verderben.
David Toval war geschwächte durch einen aufkommenden Infekt - dazu später mehr. Er kämpfte gegen die Übelkeit an und verlor. Der große David an Brett drei hatte nach pfiffigem Spiel den Gewinn zweimal auf der Pfanne. Aber beide Mal spielte er nicht energisch genug und entließ den Gegner im Endspiel ins Remis. Am vierten Brett erreichte Rafael ein Endspiel mit Mehr-Qualität, in dem er sicher seinen Vorteil ausbaute. Aber am Ende, mit nur noch fünf Minuten Bedenkzeit, flüchtete er sich ins Dauerschach. 1:3 nach langem Kampf lautete das Ergebnis, absolut im Rahmen der Erwartungen.
Und nun sitzen wir hier und warten auf die siebte Runde. Diese wurde schon verschoben, und es geht das Gerücht einer Absage um. Denn etliche Kinder haben sich angesteckt, in fast jeder Mannschaft fehlt jemand. Der kleine David ist also nicht als einziger betroffen. Aber die anderen würden wirklich gerne spielen.

Mit freundlichen Grüßen

Rainer Niermann

Den Schlusspunkt setzte Dr. , der Leiter des Gesundheitsamts von Magdeburg. Er erklärte den Hunderten von Kindern, dass die U10-Meisterschaft wegen eines Virus-Infektes abgebrochen werden muss. Schade, dies ist kein gutes Ende für eine ansonsten gute Veranstaltung.
Sportlich bleibt es also bei dem 13. Platz für unsere Nachwuchselite. Dies war leistungsgerecht und zeigt, dass wir eine der bundesweit besten Mannschaften haben. In ihr steckt noch viel Potential - vor allem, da es eine guten Zusammenhalt gibt. Wenn der Verein sich um seine Talente weiterhin kümmert, ist in den nächsten Jahren noch mehr drin.
Adrian 3/5
David Toval 4/5
David Hungeling 3,5/5
Lennart Schröder 1,5/4
Rafael 3,5/5

Mit freundlichen Grüßen

Rainer Niermann