Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 4 Gäste online.

Vorbericht SK 32 I

Hier mein verfasster Vorbericht, den die schreibende Presse zusammengestrichen hat :

Saisonauftakt für Münsters oberste Schachler

Nach einem Betriebsunfall und dem Abstieg in die unterste Landesklasse
hat der SK 32 sich neu sortiert. Prompt ist man wieder aufgestiegen und
da angelangt, wo man hingehört und sich bestens auskennt : der
NRW-Oberliga. Diese Liga unten der Bundesebene ist schon lange so stark
wie die 2. Bundesliga-West. Deshalb kann das Ziel nur heißen :
Klassenerhalt, wobei auch die Spielordnung auch schon 3 Absteiger so gut
wie festgeschrieben hat.

Viele alte Gesichter wird man wieder begegnen : Kölner Schachfreunde und
dem SV Plettenberg, mit denen man schon lange in der 2. Liga gespielt
hat, SV Oberhausen mit der Schachlegende GM Hort und dem SV Letmathe mit
der Schachkoryphäe Karl Heinz Podzielny und nicht zu vergessen den
Wattenscheidern, die vor langer Zeit nach oben bis in die 1. Liga
entschwanden und nun bis auf die Landesebene wieder runter trudelten.

Wieder daheim ist Benedkit Muschik nach einigen Spielzeiten, der zuvor
in Neuenkirchen die Figuren zog und nun das Spitzenbrett besetzt.
Dahinter der noch verbliebene Holländer Rini Kuijf, den man wirklich
nicht "los wurde". So sieht Vereinstreue aus; im Schachsport kann man
keine Spieler während der laufenden Meisterschaft "dazuholen" und in der
Spitze einsetzen.

Laurence Webb ist mittlerweile in der Domstadt heimisch geworden und
eine starke Saison hingelegt, gefolgt von Dr. Kai Wolter und Jungspund
Jan Eric Chilla bilden das Mittelteil.

Peter Bolwerk, ob als Deutscher oder Holländer bezeichnet, trifft alles zu.

Christoph Kamp, Martin Molinaroli und Georg Rott sind nicht mehr
wegzudenken, Thomas (nicht Manuel) Neuer kommt aus der Zweiten hinzu.

Doch leider als Drittligist in einer sportgerechten Stadt ist der SK 32
immer noch zu Beginn der Saison auf Spiellokalsuche für seine Heimkämpfe.

Wie gut, daß das erste Match am kommenden Sonntag (27.9.) in Aachen
stattfindet. Da hat man noch einen Monat Zeit bis zum ersten Heimkampf,
um sich noch mehr Absagen für diese Austragung einzuhandeln......