Aktuelles

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 1 Gast online.

SK 32VIII/3. Rd.

Kurzbericht vom Mannschaftskampf
SC Hiltrup 2 - SK Munster 1932 e.V. 8
vom 2015-11-21 in der Kreisliga


Andreas Hoppen
November 22, 2015


Vorweg fur alle die gegen eine Hiltruper Mannschaft in Hiltrup spielen mussen folgender
Hinweis.


Das Spiellokal wird ab der kommendenWoche verlegt, da Fluchtlinge in den Raumen untergebracht
werden. Sicherlich werden wir rechtzeitig den Hinweis auf die neue Spielstatte
nden.
Wie man dem Spielbericht entnehmen kann hat Weiß drei Partien gewonnen und Schwarz
nur eine. Zwei Partien endeten unentschieden.
Die erste Partie endete nach einem interessanten Spiel, abseits von Theoriepfaden an
Brett 6 durch ein Dauerschach nach 80 Minuten mit einem Remis wegen dreimaliger
Stellungswiederholung im 28. Zug. Holger an Brett 1 bot seinem Opponenten ein
Figurenopfer auf h7 an, dass dieser nicht annahm. So erspielte Holger sich immer groere
Vorteile bis sein Gegner die Hand zur Aufgabe streckte. Es waren noch keine zwei
Stunden nach Rundenstart vergangen.
Zu diesem Zeitpunkt zeichnete sich eine Gewinntendenz fur die SK Mannschaft ab. Hans
an Brett 5 hatte schon drei Bauern mehr. Stephan an Brett 4 hatte eine Blockadestellung


Brett Rang Name, wei Ergebnis Rang Name, schwarz
1 58 Nieder, Holger 1 - 0 9 Hortig, Ste en
2 10 Steinkamp, Egon 1 - 0 59 Velo Martinez, Jeronimo
3 62 Reschka, Reinhard 0 - 1 11 Hartmann, Johannes
4 12 Beyer, Karl-Heinz 1 / 2 63 Ludke-Glanemann, Stephan
5 64 Morlo, Hans 1 - 0 13 Ihmig, Rolf
6 14 Kruitho , Marietta 1 / 2 110 Hoppen, Andreas

aufgebaut, Reinhard an Brett 3 hatte eine vorteilhafte Stellung und Brett 2 bei Jeronimo
war noch nichts entschieden.
Doch Caisa entschied sich fur eine Punkteteilung. Reinhard fallte fur das Endspiel
eine verlustreiche Entscheidung. Jeronimo musste sich nach langem Kampf geschlagen
geben. Hans spinnte mit seinen Mehrbauern ein Mattnetz, sodass sein Gegner aufgab.
Und zuletzt einigte man sich an Brett 4 auf ein Remis. Keiner der Kontrahenten hatte
eine erfolgreiche Idee die gegnerische Stellung zu brechen.


In der kommenden Runde am 12. 12. 2015 empfangen wir den Tabellenfuhrer Teutonia
Coerde. Unsere Mannschaftspunkte sind gleich, doch wir haben einen halben Brettpunkt
Ruckstand. Uns steht ein spannender Heimkampf bevor.


Andreas Hoppen