Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 3 Gäste online.

Bericht SK II - 4. Runde

Am letzten Regionalliga-Kampf kam es in Münster (Gievenbeck) zum Topduell zwischen dem SK 32 II und SC KB Rheine I.

Auch die Aufstellungen gaben diesem Duell einen würdigen Rahmen, Münster trat mit Brett 1-8 an und Rheine konnte Brett 1-7 und einen Einsatzmann aufbieten.

Rainer an Brett 8 kam sehr gut aus der Eröffnung, spielte eine für seine Verhältnisse ungewöhnlich souveräne Partie und gewann sicher ;-)
An den anderen Bretter sah es aber zwischenzeitlich nicht so besonders gut aus, sowohl Frank an Brett 1 als auch Julius an Brett 5 standen auf Verlust. Thomas Stellung schien nicht besonders rosig zu sein. Einzig Jasper an Brett 2 besaß vermutlich eine bessere Stellung, wobei sich die scharfen Varianten und Züge, welche dort gespielt wurden, dem Schachverständnis des Berichtschreibers entziehen. Und immer lag die Möglichkeit eines Dauerschachs in der Luft.

Die anderen drei Bretter von Heribert, Stefan und Jörn waren sehr ausgeglichen, wobei bei letzterem nach einem frühen Damentausch so rein gar nichts los war.

Der Mannschaftskampf drehte dann aber zu unseren Gunsten, als Julius seine eigentlich völlig verlorene Stellung rumreißen und sogar den vollen Punkt ergattern konnte. Zudem behielt Jasper die Übersicht und gewann. Als dann auch noch Thomas dank eines Figureneinstellers des Gegner zum Sieger wurde, war der Mannschaftskampf entschieden. Den fehlenden halben Punkt lieferte kurze Zeit später Jörn, sodass auch Franks zwischenzeitliche Niederlage nicht ins Gewicht viel.

Auch Heribert musste sich im Endspiel aufgrund einer Zugwiederholung auf Remis einige. Den Schlusspunkt setzte Stefan mit einen schönen Sieg im Endspiel, sodass am Ende ein 6-2 Sieg gegen den direkten Aufstiegskandidaten stand, welcher aber aufgrund des Spielverlaufs nicht so klar war, wie das Ergebnis es suggeriert.

Getreu dem Motto: "Nach dem Topspiel ist vor dem Topspiel" können wir uns nun auf den nächsten starken Gegner freuen. Im Januar geht es dann zum "Auswärtsspiel" nach Nienberge.