Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 5 Gäste online.

Spannung pur mit glücklichem Ausgang

Spannung pur bot wieder einmal der Mannschaftskampf der Dritten. Als Reinhard am 8. Brett nach relativ kurzer Spielzeit eine Figur einstellte deutete noch nichts auf ein derart knappes Ergebnis hin. Jan hatte am 1. Brett seinen Gegner genau so sicher im Griff wie Thilo an Brett 3 und Uwe an Brett 7. Klaus gewann kurze Zeit später ebenfalls einen Bauern und Philipp stand auch recht gut. Meine eigene Partie sah nach einem verfrühten Bauernopfer nicht so gut aus und Julius schien seinen Angriff zu überziehen. Als Thilo seinem Gegner einen überraschenden Mattangriff gestattete und fast zeitgleich mit Reinhard aufgeben musste, wurde es dann doch spannend!

Das Blatt wendete sich aber noch vor der Zeitkontrolle. Philipp nötigte seinen Gegner recht schnell zur Aufgabe. Julius hatte bei seinen Angriffbemühungen zwar einen Bauern eingestellt, angesichts der Drohungen gegen seinen König bot der Gegner jedoch remis an. Als auch Uwe seine Partie sicher nach Hause brachte schien der Sieg schon greifbar nahe. Jan setzte seinen Gegner derart unter Druck, dass dieser in Zeitnot ein zweizügiges Matt übersah, Klaus hatte in ein gewonnenes Endspiel mit Mehrbauer und starkem Läufer gegen schwachen Springer abgewickelt. In meiner Partie war inzwischen ein Turmendpiel mit Minusbauer und starken Remistendenzen auf dem Brett, das ich aber nach einem Bauerneinsteller doch noch recht sicher verlor. Klaus sicherte mit seinem Erfolg den knappen Sieg und den inzwischen zweiten Platz in der Verbandsklasse A. In der nächsten Runde empfängt uns dann der (derzeitige) Tabellenführer Schach Nienberge...