Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 1 Gast online.

1. Runde NRW-Liga

Yes, weekend: KKS - SK I 4:4

Zum Saisonauftakt der NRW-Oberliga am Sonntag vor der Bundestagswahl trat die erste Mannschaft zum Auswärtsspiel bei den Kölner Schachfreunden an.
Die Gastgeber hatten in der letzten Saison mit 18:0 Mannschaftspunkten souverän den Aufstieg aus der NRW-Klasse geschafft  und boten diese Mannschaft, verstärkt um Heimkehrer
Adrian Tugui, wieder auf.  Münster hingegen mußte vor Saisonbeginn die Abgänge von GM van der Weide, FM Bücker und Almar Kaid kompensieren, konnte aber mit Neuzugang Peter Bolwerk
einen starken Spieler aus der ehemaligen Mannschaft von Gescher hinzugewinnen.
Hinzu kam, dass der Münsteraner IM Cuijpers zeitgleich bei den holländischen Meisterschaften aktiv war (und dort einen guten 5. Platz erzielen konnte (http://nk.schaakbond.nl/nk-1/nk-stand-en-indeling)), so dass Münster ganz auf den Einsatz der holländischen
Legionäre verzichtete.
Nominell waren also die Gastgeber im Schnitt mit 80 DWZ-Punkten an jedem Brett im Vorteil, zudem hat Münster traditionell gegen die Kölner Schachfreunde einen schweren Stand - erinnert sei nur an die spektakuläre Partie
Morawietz-Kuijf (NRW-Liga 06/07), in der der Kölner Spitzenspieler in 20 Zügen brilliant gewinnen konnte.

Diesmal sollte allerdings alles ganz anders kommen. Mit den Regeländerungen - neue Bedenkzeitregelung, nur noch 30 Minuten Karenzzeit bei Zuspätkommen bis zum Partieverlust - hatte keine der beiden Mannschaften ein Problem. (Ganz im Gegensatz zum Ligakonkurrenten Bielefelder SK, der durch einen Stau auf der Autobahn zu spät in Duisburg ankam und kampflos 0-8 verlor, sowie dem ligatieferen Lasker Köln, der keine Uhren hatte, die die neue Bedenkzeit bewältigen konnten, und daher auch kampflos verlor.)

Peter Bolwerk an 3 konnte seinen starken Gegner schnell neutralisieren, sodass es zum Remis im Mittelspiel kam, und auch Georg Rott an 6 konnte Remis halten, nachdem sein Gegner eine gute Chance ausgelassen hatte.
An den Brettern 4,5 und 7 kam die holländische Eröffnung aufs Brett, und dreimal siegte Weiß - Martin Molinaroli und Daniel Korth verbuchten saubere Siege, während Christoph Kamp seinem Gegner einen nur vermeintlich vergifteten Bauern anbot, den er nie wiedersah und schließlich aufgeben mußte. Kai Wolter an 8 erhielt im Königsinder aus der Eröffnung heraus eine passive Stellung, die der Gegner dann vor der Zeitkontrolle mit einem Qualitätsopfer sprengen konnte.
So stand es nach der Zeitkontrolle 3:3, und die Partien an den Brettern 1 und 2 mußten die Entscheidung bringen. Nach interessanter Eröffnungsbehandlung hatte Rene Libeau einen Bauern gewonnen und konnte schließlich in ein Endspiel Springer und zwei Bauern gegen Springer und einen Bauern auf einem Flügel abwickeln. Anstatt noch lange zu kneten gab er bald die Stellung aus der Position des Stärkeren Remis.

An Brett 2 haderte Guntram Hainke lange mit einem Eröffnungsfehler, der ihm im Franzosen eine schwierige Position einbrockte. Doch die Stellung hielt noch so gerade, und im Bestreben, die Partie mit der Brechstange zu gewinnen, spielte sein Gegner in der folgenden Stellung 41. g5?, was nach 41...Dd8 einen Bauern einstellte.

Die Gewinnbemühungen mußte Guntram aber nach etwas mehr als sechs Stunden Spielzeit einstellen, so dass der Kampf schließlich mit einem leistungsgerechten Unentschieden endete. In der nächsten Runde geht es zum Auswärtsspiel bei Turm Lippstadt, die gegen den Bochumer SV 2,5-5,5 verloren und als eine der abstiegsgefährdeten Mannschaften gelten.

Klub Kölner SF 2260 - SK Münster 2178 4 - 4
1 Tugui,Adrian - 4 IM Libeau,Rene Andre 2300 ½ - ½
2 IM Morawietz,Dieter 2383 - 6 FM Hainke,Guntram 2245 ½ - ½
3 IM Michaelsen,Nils 2329 - 7 Bolwerk,Peter 2204 ½ - ½
4 FM Huhndorf,Arnold 2276 - 8 FM Kamp,Christoph 2202 1 - 0
5 Heppekausen,Jochen 2180 - 1001 Molinaroli,Martin 2110 0 - 1
6 Raasch,Jörg 2221 - 1002 Rott,Georg 2076 ½ - ½                                    

7 FM Bayer,Ernst-Wolfgang 2231 - 1003 Korth,Daniel 2141 0 - 1
8 Bonnmann,Reinhard 2203 - 1004 FM Wolter,Kai,Dr. 2148 1 - 0