Aktuelles

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 0 Gäste online.

SK 32 VI, Bezirksliga, Runde 2

Zweites Spiel – zweite
Niederlage

 


SC Hiltrup
SK Münster 32 5,5 - 2,5

       
1 Christian Meier - Siegfried Stuchlik remis
2 Tobias Stopka - Dr. Johannes Arndt 1-0
3 Stefan Voigt - Wolfgang John 1-0
4 Thorben Lindhauer - Michael Bernemann 1-0
5 Günter Köpplinger - Dr. Wolfgang Thomas remis
6 6.Christian Buchholz - Meinhard Sobel remis
7 André Wenning - Rolf Redemann remis
8 Fabian Stopka - Ernst-Theo Goebel remis

 

Eine herbe Niederlage, an der es auch in dieser Höhe nichts zu deuteln gibt. Im Gegenteil, Wolfgang Thomas stand auf Verlust, als der nervöse Günter Köpplinger ihm trotz des Vorteils einer Qualität die Punkteteilung anbot. Johannes Arndt wurde schon in der Eröffnungsphase überspielt, Wolfgang John geriet nach dem Verlust eines Bauern auf die Verliererstraße und Michael Bernemann stellte in hochgradiger Zeitnot und schlechterer Stellung eine Figur ein. Lediglich Siegfried Stuchlik stand vielleicht etwas besser, als er ein zweites Remisangebot annahm. An den Brettern 6 bis 8, wo auf beiden Seiten Ersatzspieler agierten, blieben alle Partien in der Schwebe und man teilte sich jeweils nach langem Kampf zu Recht den Punkt. Trotz des Fehlstarts bleiben wir gelassen. So schlecht, wie diesmal dürfte es in den nächsten Runden nicht laufen. Denn wir besitzen praktisch und nominell die Spielstärke, um uns in der Bezirksliga zu behaupten. Das haben wir zum einen mit dem dritten Platz in Vorsaison bewiesen. Und zum anderen war in Hiltrup selbst ohne die diesmal fehlenden Spitzenbretter 1, 3 und 4 (Bernd Jahnke, Wolf-Dieter Raschke und Fritz Zörn) aufgrund der nominellen Spielstärke ein positives Resultat möglich, siehe den Vergleich der DWZ-Zahlen
unter www.Ergebnisdienst.net.
Wir werden uns also zumindest die für den Klassenerhalt erforderlichen Punkte noch erspielen.

Ernst-Theo Goebel