Direkt zum Inhalt

Klick auf den Titel führt zur Seite und allen jeweiligen Artikeln, Klick auf das Datum direkt zu dem jeweiligen neuesten Artikel, in () die Anzahl der Artikel.

Alle-Artikel

  • Im folgenden der bisherige Anmeldestand für den Rudowski-Pokal:

  • Die Sieger stehen fest :

    A : Georg Rott

    B : Yannic Bröker

    C : Klaus Baer

     

    Alles weitere im Anhang !

  • Gestern fand nach der Endrunde der U20-Ligen im Verband der Silberne Lorbeer - das Verbandsjugendmannschaftsblitzen- statt.

     

    Mit der starken Aufstellung 1. David Toval, 2. Lennart Schröder, 3. Adrian Kamp, 4. Aaron Kamp konnte sich Münster I knapp vor Rochade Emsdetten gegen die 9 anderen Mannschaften durchsetzen. Hierbei ist erwähnenswert, dass die Emsdettener im gesamten Turnier nur 3,5 Brettpunkte liegen ließen (Münster I gab 4 BP ab), davon jedoch 2,5 gegen Münster.

     

    Münster 3 konnte den 6., Münster 2 den 7. Platz erringen.

     

    Zur ausführlichen Tabelle inklusive Einzelergebnisse geht es hier.

  • Die Erste hat heute eine 1,5:6,5 Schlappe in Porz hinnehmen müssen. Da das Ergebnisportal die Ergebnisse nur bis zur Saison 2010/2011 speichert, ist spontan nicht festzustellen, wann der letzte Kampf der Ersten so hoch gegen uns ausfiel.

     

    Das bedeutet leider nicht nur eine Niederlage mit weniger als 3,5 Punkten (was knapp vor drei Jahren ebenfalls in den Porz das letzte Mal vorkam), sondern auch der Abschied von Aufstiegschancen. Nun stehen wir zwar auf dem 4. Tabellenplatz, aber damit auch nur 1 Mannschaftspunkt und 1 Brettpunkt vor einem Abstiegsplatz.

     

    Es gilt somit in den nächsten beiden Spielen zumindest noch 2 MP zu erspielen um den Klassenerhalt zu sichern, in vier Wochen geht's zunächst nach Bochum!

  • Eine geschlossene Mannschaftsleistung hat der vierten Mannschaft zum vorzeitigen Aufstieg verholfen. Und mich als „Gastspieler“, der zum ersten und einzigen Mal antrat, hat das Team beeindruckt: alle waren pünktlich da, spielten konzentriert, fast alle blieben bis zum Ende und gingen anschließend noch essen. So macht es Spaß, und so kommt es auch zum Erfolg! Metelen war dabei ein hartnäckiger Gegner. Also entwickelte sich ein zäher Kampf. Aber der Reihe nach: Die Gäste aus Metelen traten ersatzgeschwächt an, so dass Rainer Niermann am 8. Brett recht schnell die Führung sichern konnte. Der Gegner spielte den Franzosen allzu harmlos, so dass Rainer in Ruhe am Königsflügel loslegen konnte. Ein kurzer Fluch erschütterte den Raum, als der Schwarzspieler das Unglück kommen sah. Die Führung ausnutzend, vereinbarte Oliver Schöpper bei knapper Zeit ein Remis.